Rumänien 2014

Mitte Juni 2014 machten wir uns Richtung Osten auf. Durch Österreich und Ungarn fahrend war unser Ziel Rumänien. Die Karpaten, Siebenbürgen, Kirchenburgen, die Moldauklöster, der lustige Friedhof von Sepanta – natürlich das Schwarze Meer und das Donaudelta wollten wir sehen. Vieles davon ist leider buchstäblich ins Wasser gefallen. Teilweise extreme Regenfälle, Schneeregen in den Karpaten gepaart mit Nebel zum Beispiel am Balea Lake, haben uns den Zugang zum Land und seinen Menschen sehr schwer gemacht. Bereits in Österreich haben uns Umweltzonen und die Problematik, eine Go-Box zu erwerben, eher an afrikanische als an europäische Verhältnisse denken lassen. Auch in Ungarn war man sich nicht sicher, als was und für welchen Preis wir denn nun einreisen durften. Einmal wurden wir an der Grenze zurückgewiesen, da der Übergang nur für Busse und Wohnmobile zulässig war!??? Brückenmaut in Rumänien wurde aufgrund von Diskussionen billiger –  so wie ausgewiesen und nicht wie eingefordert. Wir haben Rumänien und seine Menschen als wenig integer erlebt. Armut, vereinzelt ja, aber auch viel Reichtum. Nicht nur in den zahlreichen Kirchen, auch in Form von exzellenten Immobilien und neuen Autos auf den Straßen war er allgegenwärtig. Freundlichkeit eher wenig – mehr verhaltene, distanzierte Neugier bis hin zur Ablehnung wurde uns entgegengebracht. Andererseits erlebten wir aber auch die Bereitschaft zur Hilfe und Einladungen hier und da. In Tulcea durften wir unentgeltlich in einem Hotelhof übernachten und konnten dort auch unseren Hund zurücklassen, um in einem kleinen Boot eine bezaubernde Tagestour mit hervorragendem Fischessen ins Delta der Donau zu unternehmen. Beeren und Schafskäse bekamen wir geschenkt – einfach so! Vielleicht braucht es einen zweiten Anlauf, um uns mit Rumänien zu versöhnen – irgendwann einmal.

 

Rumänien Route 2014
Rumänien Route 2014

 

Straßenszene
Straßenszene
Auffahrt zum Balea Lake
Auffahrt zum Balea Lake
Balea Lake bei Nebel und Schneeregen
Balea Lake bei Nebel und Schneeregen
Schlammvulkane 1
Schlammvulkane 1
Schlammvulkane 2
Schlammvulkane 2
Schlammvulkane 3
Schlammvulkane 3
irgendwo
irgendwo
Bienenwohnmobil
Bienenwohnmobil
Stellplatz am Schwarzen Meer
Stellplatz am Schwarzen Meer
im Donaudelta
im Donaudelta
Klosteranlage in der Maramures
Klosteranlage in der Maramures
Voronet
Voronet
Lustiger Friedhof von Sepanta
Lustiger Friedhof von Sepanta
Grenze zur Ukraine
Grenze zur Ukraine
Letzte ruhige Tage am Fluss
Letzte ruhige Tage am Fluss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zu vergangene Reisen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 2