2018 Intermezzo

Spanien
Mai 2018 Vier Tage lang gönne ich/Marion mir eine Auszeit vom planen, bauen, Anträge schreiben, Formulare ausfüllen…. Im andalusischen Sevilla am Guadalquivir erlebe ich im Kreise von fünf Reisegefährten eine wunderschöne, maurisch geprägte Altstadt – eine der größten Europas -, etwas Nightlife und nicht zuletzt den Pokalsieg von Eintracht Frankfurt gegen die Bayern.
Sevilla gehört in Europa zu den Städten mit den höchsten gemessenen Temperaturen, zudem werden sehr geringe Niederschläge verzeichnet – beides machte wohl auch eine Auszeit während unseres Besuchs, die Sevillanos hat´s gefreut. Mehr zur Stadt gibt es hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Sevilla

 

Deutschland
Januar – April 2018 Woche um Woche ist es kalt, grau und nass. Hautnah erleben wir nun, wie sich Politik als Steigbügelhalter für den Ausverkauf Deutschlands verdingt und Bürokratie als willfähriges Werkzeug oftmals gegen die Menschen Einsatz findet. „Politiker reden von der Zukunft und versagen in der Gegenwart“ ist eines von vielen Plakaten, das uns bei unserem Kurztrip in den Osten der Republik entgegenprangt.
Oftmals werden die wunderbaren Stunden des Wiedersehens mit Familie und Freunden überschattet von düsteren Gesprächen und Sorgen bezüglich der Entwicklungen in unserem Land.
Auch unsere Reisepläne werden von Bürokraten beeinflusst; statt im Sommer gen Amerika aufzubrechen sind wir gezwungen unsere KaFe-Fahrt auf das Frühjahr 2019 zu verschieben.

Wir nutzen kleine Fluchten auch zu Reparaturzwecken. Eine solche führt uns Anfang April in´s thüringische Eichsfeld https://de.wikipedia.org/wiki/Eichsfeld, um bei DFF http://www.dff-autofedern.de die hinteren Blattfedern von Ive wieder auf Vordermann bringen zu lassen. Während Ive dazu drei Tage in der Nachbar-Werkstatt http://www.autohaus-drei-linden.de/167.html zubringt, wandern wir rund 50 km durch die Hügellandschaft und erholen uns in der Pension Jünemann, deren wunderbaren Garten wir nutzen dürfen.
Wer Interesse hat kann demnächst mal auf die Seite von Ive schauen: https://majuemin.de/iveco-110-17aw/ . Dort wird Jürgen etwas ausführlicher und bebildert berichten.

In Rosenfeld/Baden-Württemberg wird uns Achim Krumm http://www.kctechnik.de, besser gesagt Ive´s Fenster zu neuen Insektenrollos verhelfen.
Wir wählen die scenic route in´s Ländle, die uns über Eisenach, den Rennsteig, die Rhön schließlich an den Limes nahe Osterburken führt. Der Grenzwall trennte ehemals Römer und Germanen. An der Sternwarte bei Rosenfeld finden wir einen Platz mit Panoramablick über die Alb und traumhaft schöne Wanderwege.
Der Ort versöhnt uns ein wenig mit unserem Heimatland. Sehr freundlich und verständnisvoll macht man uns am zweiten Abend darauf aufmerksam, dass wir auf Privatgelände stehen und Samstagabend Besucher der Sternwarte erwartet werden. Wir werden zu einer Führung eingeladen und parken Ive 50m abseits der wenigen vorhandenen Parkplätze, von denen wir zuvor gleich vier in Anspruch genommen hatten. Doch zuvor geht´s zum Ausflugslokal am Wasserturm zum Abendessen. Sofort begrüßt man uns, lädt uns an den großen Tisch, fragt nach dem woher, wohin und schnell sind wir mittendrin im Geschehen. Pommes und Currywurst mit extra Soße (selbstgemacht) schmecken herrlich ungesund, ebenso das „Lehner-Bier“ und der Teufel, ein gut 50%iger Kräuterschnaps. „Bleibt doch hier stehen, mir gehört das Gelände, kommt morgen zum Frühschoppen“… wir sind willkommen, fühlen uns als gern gesehene Gäste und gemeinsam mit uns spinnt der eine oder andere seinen Traum: mit dem Fahrrad nach London, außerhalb des Berufslebens von Heckler und Koch im nahen Oberndorf am Neckar nach Südostasien….. oder „nur“ entlang der zehn 1000er der Alb zu wandern….

In Reutlingen und Sindelfingen verbringen wir wunderbare Stunden mit offenen, interessierten Menschen und dürfen bei traumhaftem Wetter eine Ausfahrt mit einer feurigen roten Katze genießen. Ein großes Dankeschön an Alle!

Zurück zur Startseite

Zur allseits beliebten DATENSCHUTZERKLÄRUNG