Veröffentlichungen, Buch & Benefizprojekt

Veröffentlichungen 2022

August 2022, Pressemitteilungen in Costa-Nachrichten und Merkur

Von den Sonntagsfragen an das spanische Mittelmeer. Wir erscheinen in den Nachrichten der Costa Cálida, Costa Blanca und Costa del Sol.
Zum Artikel

WDR2, majuemin on air! Gisela Steinhauer, u.a. Moderatorin mit eigener Sendung beim Sender, stellt uns Sonntagsfragen, lässt aus Schreibern Geschichtenerzähler werden, macht Lesende zu Hörenden – und Lust auf mehr. Sendedatum auf WDR2: 24. Juli 2022. Ab dem 22.07. steht das Interview ein Jahr lang als Podcast bereit.
Zum WDR2 Podcast 22.07.2022

DZ/AN Mittwoch, 13. Juli 2022 · Nummer 160

Im Trotter, Mitgliederzeitschrift der DZG, erschienen in der jüngsten Ausgabe , Nr. 203, Mai 2022, interessante Artikel und Reiseberichte, u. a. von uns 😉 zur Trotterzeitschrift

EURODE-Magazin, 13.03.2022, Anzeigensonderveröffentlichung, Artikel von Günther Sander

GrenzEcho Eupen, E-Paper 03.02.2022, Artikel von Günther Sander, Beitrag GrenzEcho

EKMintern, Magazin für Haupt- und Ehrenamtliche in der EKM, Ausgabe Februar 2022, download und dann zu Seite 13: https://www.ekmd.de/service/ekmintern/februar-2022.html
Anmerkung: Der Buchpreis beträgt 33 EUR,  incl. Versand in D.

Interview bei Antenne AC:  

https://www.facebook.com/AntenneAC Beitrag vom 11.01.2022
oder: https://www.instagram.com/p/CYlABkAKX1k/?hl=de 

Veröffentlichungen 2020/2021

Unser Buch erschien im November 2021
33€ incl. Versand in D, ISBN 978-3-9817878-6-3

Worte sowie mehr als 700 Fotos erzählen auf 328 Seiten davon Die Welt erfahren – Zwei im LKW mit Hund. Vom Beginn in 2016. Aus Herzogenrath auf die Seiden-Straße, zum Dach der Welt, Winter in Arabien. Wüsten in Asien und Nordafrika, Mittsommer am Nordkap. Unterwegs nach Südafrika, zum Kap der Guten Hoffnung. Stillstand. 2020/21 in Westafrika. Corona. Notstandsgesetzgebung, Ausgangssperren, geschlossene Distrikt- und Staatsgrenzen. Steigende Armut, damit auch Zunahme von Kriminalität und Revolten? Regenzeit. Kaum erträgliche, feuchte Hitze. Nichts von dem, oder von allem etwas? Ende? Nein. Ende offen! 
Der Leser wird mit der Lektüre ein kleines Stück unseres Lebens in Händen halten, reist mit und zu uns, ins Nomadenleben mit seinen Höhen und Tiefen. Lesen von Anbeginn oder einfach mitten hineinspringen, in einzelne Episoden. Lesehappen à la Fingerfood und doch ein Menü. 
Nicht nur ein Buch, davon gibt es genügend, es ist ein humanitäres Projekt, entstanden während der Coronakrise, im Lockdown. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf sollen junge Erwachsene in Ostafrika, Ruanda, auf ihrem Weg in die unternehmerische Selbständigkeit unterstützt werden. Hilfe zur Selbsthilfe. Begleiter in Deutschland sowie vor Ort ist der Ökumenische 1Welt-Kreis Ruhla, der auch unsere ruandischen Patenkinder, Patrick und Divine, betreut.

Zum Benefizprojekt hier klicken

Einige Lese- und Bildproben (natürlich mit stark reduzierter Fotoqualität)

ecu1wk.wordpress.com/2019/08/16/presse-press/

Interview bei 100,5 DAS HITRADIO:

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/nordkreis/herzogenrath/als-zwei-herzogenrather-in-afrika-in-den-lockdown-gerieten_aid-64239477

Artikel 3 vom Eine Welt Kreis, Ruhla: Das Warten hat ein Ende, das „Abenteuer“- Buch zweier Paten ist da!

Artikel 2 vom Eine Welt Kreis, Ruhla, Livereport: Ein Jahr Nord-West Afrika November 2020

Artikel  1 vom Eine Welt Kreis, Ruhla, Blickwechsel April 2020

Zurück zur Startseite

Zur allseits beliebten DATENSCHUTZERKLÄRUNG

© majuemin.de

15 Gedanken zu „Veröffentlichungen, Buch & Benefizprojekt

  1. Liebe Marion, lieber Jürgen.
    Es ist nicht zu glauben, aber es ist schon so lange her, dass ich als einer der ersten Euer Buch bekommen habe. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mehr aus Begeisterung und Unterstützung für Euer Benefizprojekt zugeschlagen habe als ich von Eurem Buch hörte. Schließlich seid ihr ja keine geborenen Schriftsteller. Also so dachte ich.
    Tatsächlich habt Ihr eine spannende Lektüre geschaffen die man nur ungern aus der Hand legt. Oftmals gezwungenermaßen denn man will ja mit Google Earth die Routen nachvollziehen. Positiv überrascht haben mich auch die gelungenen Fotos die Eure Reisen begleiten. Bereits kurz nach auspacken und reinlesen stand für mich fest, dass ihr eigentlich mit 33 € viel zu billig hergebt. Bei der Druckqualität, so vielen Fotos und so viel Mühe für die hervorragende Dokumentation liefert Ihr ein tolles Buch zum Preis einer Reiseerzählung in viel kleinerem Umfang.
    Ich bin ja selber an einigen der Orte in Asien und Nordafrika, die Ihr besucht habt, gewesen und daher habe ich gerne vieles im Detail gelesen und habe darin meine eigenen Erinnerungen wiedergefunden. Ihr habt wirklich mit viel Authentizität Eure Erlebnisse packend dargestellt, das kann nicht jeder.
    Herzlichen Dank für dieses tolle Buch und viel Glück für Euer Benefizprojekt.

    1. Lieber Walter,
      wie schön, dass dir unser Buch gefallen hat und Du uns und Dritte 😉 an deiner Freunde teilhaben lässt. Der Autoren wahrer Lohn.
      Das Projekt ist ambitioniert, jedoch machen wir viele wunderbare Erfahrungen (Lob, Spendenmittel, universitäres Interesse…). und sind dankbar für das Erlebte!

  2. Hallo ihr Beiden,
    es ist ein super schönes Buch, beim Lesen habe ich das Gefühl, dass ich mit auf Reisen bin und nicht in Kohlscheid. Tolle Bilder, super geschrieben, vielleicht gibt es ja mal ne Fortsetzung!
    Wir haben es schon 1x verschenkt und werden das auch weiterhin machen.
    Ich finde Euer Projekt auch super!
    Lieben Gruß

    1. Liebe Francisca, liebe Gitta,
      herzlichen Dank für eure netten Worte und die Werbung zum Buch. Zusätzlich verschenkt? Super!

  3. Also, das Buch ist ja hervorragend gelungen!!!
    Habe begonnen, zu blättern und zu lesen. Heute Morgen weitergelesen, immer ein bisschen.
    Super Fotos, Text toll zu lesen. Hab manchmal das Gefühl, dass ich auch reise.
    Versuche das Buch meinen Freunden schmackhaft zu machen.

      1. Liebe Marion, lieber Jürgen

        Wir freuen uns sehr, dass wir euer Buch nun doch bestellen können.
        Zwar dauert es noch etwas, bis wir es in unseren Händen halten können, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.
        Liebe Grüße aus Kreta
        Rainer & Karola

        1. Hallo ihr beiden,
          wie schön von euch zu hören/lesen und ganz herzlichen Dank für den Kauf unseres Buches. Natürlich wäre es toll, euch ein Exemplar bei einem Kaffe oder Glas Wein überreichen zu können. Aber während ihr derzeit noch im Süden seid, werden wir es sein, wenn ihr wieder „im Lande“ weilt. Kreuzen sich unsere Wege irgendwann einmal wieder? Wir würden uns freuen!
          Ganz liebe Grüße, Marion & Jürgen

  4. Nun ist es überfällig, dass wir uns bei euch bedanken, die ihr nicht nur unser Buch gekauft, teils bereits gelesen und nun so freundlich kommentiert habt. Das ist die wahre Belohnung für die Autoren! Wir haben mit dem Schreiben eines Buches eine neue, bislang völlig unbekannte Welt erfahren. Und dabei erneut auch vieles über Menschen gelernt!
    Danke! Stimmungsvolle Weihnachtstage und ein Neues Jahr, über dem der Geist der Weihnacht schwebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.